Heizlast von 2008



Seit dem 01. Oktober 2004 löst die DIN EN 12831 die DIN 4701 bereits ab!

Jetzt gibt es seit Juli 2008 einen überarbeiteten nationalen Anhang.

Mit dem angebotenen Leitfaden können Sie in wenigen Schritten die neue Heizlast verstehen und anwenden!

> technischer Stand von Juli 2008 (Beiblatt 1)<

  • Der Zeitansatz beträgt erfahrungsgemäß ca. 5 Stunden.

  • Bei freier Zeiteinteilung und durchdachter Vorgehensweise erarbeiten Sie sich die Zusammenhänge von Norm und Praxis.

  • Dies ergibt eine erhebliche Erleichterung und Kostenersparnis gegenüber sonst üblichen Lernmethoden.

  • Folgende Schritte sind eindeutig und praxisnah erläutert:

      

1. Schritt (pdf-Format, 131kB)

2. Schritt (pdf-Format, 128kB)

3. Schritt (pdf-Format, 183kB)

weitere Details und Leseproben



Fax-Bestellformular

Online-Bestellung


Fax-Bestellformular für schulischen Einsatz
z.B. für Berufskollegs, Handwerkskammern, Technikerschulen, Hochschulen, . . .)

Zusatzinfos für schulischen Einsatz

Für schulischen Einsatz nur Faxbestellung möglich!





U-Wert statt k-Wert



 Nach Wegfall der DIN 4701 müssen auch die U-Werte gemäß den aktuellen Kriterien ermittelt werden

Hier stehen weitere downloadbare Seiten zur Verfügung die einen ersten Eindruck von Aufbau und Struktur des Leitfadens zur U-Wert-Berechnung vermitteln.

Anhand  konkreter durchgerechneter Beispiele wird die DIN EN ISO 6946  nähergebracht.

Leseproben des Leitfaden zur U-Wert-Berechnung nach DIN EN ISO 6946...

... zum Download:


Bedeutung des U-Werts (pdf-Format, 7kB)

Konventionelle Flächen (pdf-Format, (22kB)

  Sonderfälle (pdf-Format, 6kB)

unbeheizte Räume (pdf-Format, 10kB)

homogene und inhomogene Schichten (pdf-Format, 211kB)




Fax-Bestellformular

Online-Bestellung


Fax-Bestellformular für schulischen Einsatz

Zusatzinfos für schulischen Einsatz
z.B. für Berufskollegs, Handwerkskammern, Technikerschulen, Hochschulen, . . .)

Für schulischen Einsatz nur Faxbestellung möglich!